AWO Worms-Leiselheim zu Besuch im Mainzer Landtag

Pressemitteilung

Politik zum Anfassen erlebten die Mitglieder der AWO-Leiselheim, die auf Einladung der beiden Wormser Landtagsabgeordneten Jens Guth (SPD) und Adolf Kessel (CDU) den Mainzer Landtag besuchten.

 

Am frühen Morgen ging es mit dem Reisebus in Richtung Landeshauptstadt. Bevor allerdings der Landtag als zentraler Punkt der Tagesveranstaltung angesteuert wurde, gab es erst einmal einen interessanten Zwischenstopp beim SWR. Dort stand eine Führung durch das Rundfunkgebäude an, mit Besichtigung der Filmstudios sowie einer Live-Radiosendung.

Danach ging es in Richtung Mainzer Innenstadt um sich bei einem Mittagessen etwas zu stärken.

 

Frisch gestärkt fand dann im ehemaligen Gefängnis, welches für die Zeit des Umbaus als Verwaltungsgebäude dient, eine Gesprächsrunde mit MdL Jens Guth statt. Im Gespräch mit Jens Guth ging es auch um die Umgangsformen im Parlament. Der Abgeordnete betonte, dass durch den Einzug der AfD in den Mainzer Landtag wieder Sätze fallen „die man eigentlich nur noch in den Geschichtsbüchern über die 30er Jahre liest. Ich hätte niemals gedacht dass nach den Erfahrungen der Nazi-Diktatur solche Gesinnungen wieder in ein deutsches Parlament einziehen“.

 

Den Abschluss der Tagesfahrt machte dann noch eine professionell geleitete Führung im jetzigen Landtagsgebäude (Landesmuseum), bei dem die Historie und die Sitzverteilung des Landtages im Vordergrund standen. AWO-Chefin Brigitte Held nahm gerne den Platz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer ein.

 

 
 

Homepage Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms