Bauarbeiten schreiten zügig voran

Allgemein

Kirchturmsanierung wird 2016 beendet / Land fördert Maßnahme mit 80 Prozent der förderfähigen Mittel
 

Immer noch ist der Pfeddersheimer Kirchturm der Simultankirche verhüllt und das wir wohl auch noch bis 2016 so bleiben, informierte Architekt Jürgen Hamm bei einer Ortsbegehung den SPD-Landtagsabgeordneten Jens Guth gemeinsam mit Baudezernent Uwe Franz, Ortsvorsteher Alfred Haag, Stadträtin Patricia Sonek und Mitarbeitern des städtischen Gebäudebewirtschaftungsbetriebs. Für dieses Jahr sei der Innenausbau des Turms mit Sanierung der denkmalgeschützten Holztreppe, das innere Mauerwerk, die Elektronik und Elektrik geplant, die künftig den Weg nach oben sicherer machen sollen. Im kommenden Jahr stünde dann die Sanierung der Außenfassade mit Putz und Oberflächenarbeiten auf der Agenda. Die Balustrade sei völlig kaputt, erläutert Jürgen Hamm. 6 große Sandsteine hingen quasi nur noch am seidenen Faden.

Nach der Sanierung soll der Turm dann auch wieder für Kleingruppen von ca. 5-6 Personen unter Führung begehbar gemacht werden und kann somit auch touristischen Zwecken dienen. Im günstigsten Falle bereits bei der Jubiläumsfeier anlässlich 200 Jahre Rheinhessen am 2. Und 3. Juni 2016, wurde Alfred Haag mitgeteilt.

 

MdL Jens Guth freut sich über den Fortgang des Projekts, denn er hatte sich bereits im Vorfeld durch zahlreiche Gespräche mit dem zuständigen Ministerium für die Einbeziehung des Kirchturmes in die Ortskernsanierung, die von der SPD initiiert wurde, eingesetzt.

Neben den alten Wehrtürmen wurde dabei auch der Ortsmittelpunkt neu gestaltet.

 

 
 

Homepage Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms