Mit Kinderaugen durch Worms

Kommunales

SPD-Stadtratsfraktion begrüßt die Herausgabe eines Kinderstadtplans Worms

„Die Tourist Information arbeitet derzeit an einem eigenem Kinderstadtplan, der Attraktionen für Familien mit Kindern inklusive Spielplätze abbilden soll. Die Herausgabe ist für 2018/2019 geplant“. Diese erfreuliche Antwort erfuhren Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auf Ihre jüngste Anfrage im Innenstadtausschuss.

„Anstoß für unsere Anfrage war ein vor wenigen Monaten herausgegebener Kinderstadtplan Mannheim. Hierbei hat das Stadtmarketing Mannheim eine Auswahl von Angeboten und Attraktivität wie Freibäder, Spielplätze, Eisdielen oder Museen für Kinder zusammengestellt. Diese soll zum Beispiel den Kindern helfen, für ein Wochenende oder eine Geburtstagsfeier ein schönes Erlebnis zu finden. Auch die Stadt Worms biete – so unter anderem die Wormser Museen und Sporteinrichtungen- attraktive Angebote extra für Kinder an, die oft wenig bekannt sind“, erläutern Innenstadtausschussmitglieder Simone Korte-Bernhardt und Pavel Zolotarev (beide SPD).

Es ist zielführend, Kinder in den Entstehungsprozess zu beteiligen, indem sie selbst ihre Lieblingsplätze in Worms, wo sie am liebsten spielen gehen oder sich mit Freunden treffen, aufzeigen. Entscheidend ist auch, dass der Kinderstadtplan dann in der Tourist-Information aber auch breit gestreut in Hotels, Kultureinrichtungen, Kindergärten und Schulen in Worms kostenlos erhältlich ist. Durch diese vielfältigen Anlaufstellen werden nicht nur Wormserinnen und Wormser, sondern gezielt auch Touristeninnen und Touristen der Nibelungenstadt erreicht“, ergänzen Fraktionsvorsitzender Timo Horst und die stellvertretende SPD-Vorsitzende Maria Unterschütz.