Stetiger Wachstumskurs wird fortgesetzt

Kommunales

Kleine und mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft / Dank an MdL Jens Guth

Oberflächenspezialist HELBIG & LANG feierte am 19.Oktober 2017 sein 20-jähriges Bestehen und weihte die neue 1500 Quadratmeter große Produktionshalle ein. Der Oberflächenlackierer- und -beschichter aus Worms-Pfeddersheim ist ein perfektes Beispiel für Erfolg und das national wie international hohe Ansehen des rheinland-pfälzischen Mittelstands. Denn ob die Straßenbahn in Marokko, die Metro in Paris oder die Sportwagen Lamborghini: die Chance, dass Einzelteileteile im beschaulichen Worms-Pfeddersheim präzise und mit handwerklichem Geschick hergestellt wurden, ist sehr groß.

Den bisherigen stetigen Wachstumskurs setzte das Pfeddersheimer Unternehmen mit dem Bau einer neuen Halle auf dem gegenüberliegenden Firmengrundstück fort. Die für 2,5 Millionen errichtete Produktionshalle mit zwei Lackierstraßen ermöglicht eine hochwertige Verarbeitung von Wasserlacken.

Juniorchef Benjamin Helbig begrüßte die zahlreichen Ehrengäste beim Festakt: „Wir feiern heute doppelt: zum einen unser 20-jähriges Firmenjubiläum, zum anderen die Einweihung unserer neuen Produktionshalle.“ Benjamin Helbig führte im Beisein der beiden Firmengründer und Geschäftsführer Theo Helbig und Manfred Lang die Geschichte, positive Entwicklung des Unternehmens und Ziele des ständig wachsenden mittelständischen Familienbetriebes aus. Dabei dankte der Juniorchef der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Stadt und Land und übergab das erste Grußwort an den Landtagsabgeordneten Jens Guth (SPD), „der eine zentrale Rolle beim Neubau der Produktionshalle einnahm und dabei half im Vorfeld einige Herausforderungen zu lösen.“

„Die kleinen und mittelständischen Unternehmen wie Helbig & Lang sind das Rückgrat der rheinland-pfälzischen Wirtschaft und sorgen dafür, dass die Beschäftigung in Rheinland-Pfalz und in Worms auf dem Rekordhoch sind“, dankte Wahlkreisabgeordneter Jens Guth den Verantwortlichen. Laut Mittelstandsbericht seien rund 97 Prozent aller Unternehmen in RLP Mittelständler, rund 70 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten sind im Mittelstand angestellt und 44 Prozent des Umsatzanteils werde vom Mittelstand erwirtschaftet, so Guth.

Oberbürgermeister Michael Kissel (SPD) betonte in seinem Grußwort, dass eine starke Industrie als Kern der Wertschöpfungskette entscheidend für eine gute öffentliche Infrastruktur in einer wachsenden Stadt Worms sei: „Die Weiterentwicklung von Unternehmen ist ein wichtiger Faktor zur Förderung der Standortqualität.“

Für die Ortsverwaltung gratulierte der stellvertretende Ortsvorsteher Jens Thill (SPD): „Es erfreut uns besonders, dass durch die mutige unternehmerische Entscheidung, das Familienunternehmen Helbig und Lang GmbH zum dritten Mal zu erweitern, vor Ort künftig 15 weitere Arbeitsplätze für die Region entstehen.“

Im Anschluss wurde den eingeladenen Gästen mit einem Info-Stand zum Thema Ausbildung im Unternehmen, Historie, Fotobox, Gäste-Wand und Betriebsführungen zahlreiche Möglichkeiten geboten sich über das Unternehmen Helbig & Lang näher zu informieren.

 
 

Homepage Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms