Gauß-Gymnasium im Fokus

Veröffentlicht am 25.02.2019 in Kommunales

Pragmatische Lösung für Herausforderungen Delegation der SPD Stadtratsfraktion informiert sich bei Schulleitung über Sanierungsbedarf / Anliegen sollen zeitnah umgesetzt werden

In regelmäßigen Abständen besucht die SPD Stadtratsfraktion die Wormser Schulen, um sich gemeinsam mit den Verantwortlichen vor Ort über Probleme, aber auch neure Entwicklungen auszutauschen. Schwerpunkt des jüngsten Besuch am Gauß-Gymnasium waren die naturwissenschaftlichen Säle und der aktuelle bauliche Zustand des Gebäudes. So schilderte Schulleiter Gerrit Mennecke, das momentan zu wenig finanzielle Mittel vorhanden wären, um beispielsweise eine neue Physiksammlung anzuschaffen. Hier konnte Fraktionsvorsitzender Timo Horst die Unterstützung der Fraktion zusagen. "Für konkret Projekte besteht ohne Weiteres die Möglichkeit außerplanmäßige Mittel in den Haushalt einzustellen.", so Horst. Der Zweck müsse allerdings fachlich fundiert sein, was im Falle des Gauß mit einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt kein Problem sein dürfte, waren sich die Anwesenden einig.

Ebenfalls im Fokus des Besuchs stand der Wunsch der Schulleitung nach einem Austausch der veralteten Schülerspinde im Erdgeschoss des Schulgebäudes. Die Erneuerung scheiterte bisweilen an den Bedenken der Verwaltung in punkto "Brandschutz". Auf Nachfrage beim Gebäudebewirtschaftungsbetrieb (GBB) erfuhr Horst, dass nach Einbau von Rauchschutztüren, die Spinde durchaus in den Fluren erneuert werden können. "Eine entsprechende Ausschreibung geht in der nächsten Woche raus, sodass man vor dem Sommer die Türen installieren kann", berichtet Horst. Voraussetzung sei allerdings, dass man ein entsprechend qualifiziertes Unternehmen für die Arbeiten finde. Danach könnten die neuen Spinde bestellt und aufgestellt werden.

Dringenden Handlungsbedarf sehen die SPD-Vertreter nicht zuletzt beim Thema Naturwissenschaften. Horst, der selbst Chemielehrer ist, weiß um die Komplexität der Maßnahme. Neben den Laboren selbst müssten alle Leitungen, sowie die Belüftung erneuert werden, was die Maßnahme erschwert. Im Jahre 2010 habe es bereits Planungsunterlagen zu den naturwissenschaftlichen Räumen gegeben, diese wolle Mennecke gerne der Fraktion zur Verfügung stellen. Die SPD-Fraktion will dann auch losgelöst von der Generalsanierung eine isolierte und pragmatische Lösung für die NaWi-Räume prüfen, so SPD Vorsitzender Jens Guth. In diesem Kontext wiederholt Horst auch die Forderung der SPD, mehr Stellen im Baubereich der Stadtverwaltung zu schaffen, da die personellen Kapazitäten im Hochbau und beim Gebäudebewirtschaftungsbetrieb schon derzeit nicht ausreichten. Im Zuge der personellen Aufstockungen müsse auch die Organisationstruktur verbessert werden, konkretisierte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Uwe Gros und SPD Geschäftsführer Leon Giegerich den lang gehegten Wunsch der Sozialdemokraten nach einer Zusammenlegung der Verwaltungsbereiche Hochbau und Gebäudebewirtschaftung.

 
 

Immer-Wichtig




Mitmachen

Jetzt SPD Mitglied werden!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

21.03.2019, 18:00 Uhr
Jahresempfang SPD-Neuhausen
Lebenshilfe, Eckenbertstraße/Ecke Theodor-Heuss-Straße
Der Vorstand und die Ortsbeiratsfraktion der SPD Neuhausen lädt alle Interessierten herzlich  zum Jahr …

21.03.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sportdialog der SPD Worms
Vereinsgaststätte des VfR Wormatia 08, Alzeyer Str. 131, 67549 Worms
Sport leistet einen unverzichtbaren Beitrag für unser gesellschaftliches Zusammenleben. Gemeinsam mit Vertret …

01.04.2019, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Bürgersprechstunde der SPD-Stadtratsfraktion
SPD-Geschäftsstelle Worms, Bebelstraße 55a
Am 1. April bietet die SPD-Stadtratsfraktion ihre nächste Bürgersprechstunde für Rat und Hilfe suchende Bürger …

Alle Termine

Image-Video