Mehr Schulbusse gefordert

Veröffentlicht am 12.11.2020 in Kommunales

Schreiben an Oberbürgermeister mit Ziel mehr Busse einzusetzen

Die Probleme mit der Überbelegung von Schulbussen in Zeiten von Corona sind immer noch nicht gelöst. Diesen Eindruck hat die SPD Stadtratsfraktion aufgrund zahlreicher Hinweise und Beschwerden von Seiten betroffener Eltern schulpflichtiger Kinder gewonnen. Zur Verbesserung der Situation haben die Sozialdemokraten nochmal die Initiative ergriffen und sich mit einem Schreiben Oberbürgermeister Adolf Kessel gewandt und ihn um Hilfe gebeten. In dem Schreiben an den zuständigen Verwaltungschef bitten die Sozialdemokraten darum, das weitere Busse beantragt werden.

Bei der Realisierung zusätzlicher Busse hat die SPD um Fraktionschef Timo Horst auch gleich ihre Unterstützung zugesagt, seien zum Beispiel Beschlüsse im Stadtrat notwendig. Auch SPD-Landtagsabgeordneter Jens Guth hatte bereits vor einigen Monaten beim Land nachgehakt, wonach zusätzliche Linienbusse mit einer Landes-Förderung von 90 Prozent finanziert werden könnten. "Überfüllte Busse sind leider immer noch an der Tagesordnung", unterstreicht Timo Horst die Dringlichkeit des Schreibens und verweist exemplarisch auf das BIZ und die IGS in Horchheim, wo mit Timo Horst (Hochheim) und Volker Janson (Horchheim) gleich zwei Ortsvorsteher immer mehr Beschwerden aufnehmen. Auch online sei die Problemlage mittlerweile omnipräsent, hat doch erst vor wenigen Tagen eine Lehrerin mit einem entsprechenden Video die Misere verbildlicht. "Auch im Internet nehmen wir als SPD die Anliegen der Bürger wahr und ernst. Insbesondere geht es hier um den Gesundheitsschutz unserer Kinder und deren Familien.", sagt Timo Horst.

 
 

Social Media

Corona

Worms Plan 2019-2024

Wahlprogramm 2019

Mitmachen

Jetzt SPD Mitglied werden!

Image-Video