SPD Spielplatzfest begeisterte wieder mit viel Flair und familiärem Charakter

Kommunales

Das SPD Spielplatzfest wurde am Samstag zum Riesenspektakel. Für viele Stunden herrschte im Oktober hochsommerliches Leben, bei dem Jung und Alt im quirligen Miteinander auf ihre Kosten kamen.

Hier passte einfach alles: Eine hervorragende Bewirtung der zahlreichen Gäste sowie ein toller Spielplatz, auf dem für die Kinder an diesem Tag noch zusätzlich einiges geboten wurde.

Die Eltern sowie ältere Mitbürger hatten sich zu einem gemütlichen „Schwätzchen“ in den schattenspenden Pavillons eingefunden, um der abwechslungsreichen Musik vom DJ Alexander Krüger zu lauschen. Dort wurden sie aus der von Elisabeth Rolvien, Regina Hammer und Doris Franke, hervorragend organisierten Küche mit Kaffee, Muffins, Nussecken, Würstchen und kühlen Getränken “zu Taschengeld-Preisen“ versorgt.

Große Freude bei Groß und Klein gab es auch bei den Schminkaktionen und den Bastelaktivitäten, die von den Xenia Rolvien und Nola Keth im Dauereinsatz durchgeführt wurden. Die Kinderherzen höher schlagen ließ wieder die von vielen frequentierte Hüpfburg. Das Kinder und Jugendbüro der Stadt Worms, stellten wieder ihre Spielgeräte (Stelzen- laufen, Diabolo, Pedalos Jonglieren usw.) für die Kinder zur Verfügung. Die Kinder konnten riesige Seifenblasen produzieren, was für Belebung und Feststimmung sorgte. Doch etliche Jungs interessiert das nicht. Sie kickten wie jedes Jahr mit Reiner Schalk auf dem improvisierten Bolzplatz. Nicht fehlen durfte beim Fest der Luftballonwettbewerb. Gespannt sahen die Kinder deren Abflug in Richtung Nord-Westen zu. Die Karten die zurückgeschickt werden, bitte bei Familie Rolvien Dieselstr.13 oder in der Ortsverwaltung Horchheim abgeben oder dort in den Briefkasten einwerfen.

Viele Kinder wurden zu eifrig Verkäufer und boten auf dem Kinderflohmarkt ihre Spielsachen feil. Auch unsere Politiker honorierten durch ihre Anwesenheit die aktive Patenschaft des SPD-Ortsvereins für diesen Spielplatz. Sehr gefreut hat sich das Helferteam rund um den stellv. Ortsvereins-Vorsitzenden Hans Herbert Rolvien, dass sich Oberbürgermeister Michael Kissel trotz prall gefülltem Terminkalender, die Zeit genommen hat, das Fest zu besuchen. Und auch unser Landtagsabgeordneter und SPD Unterbezirksvorsitzender Jens Guth ließ es sich nicht nehmen, mit Gattin und Enkelkinder das Fest zu bereichern. Sie besuchten die Paten an den Ständen und lobten alle für Ihre tolle Arbeit. Danke ging aber auch an die fleißigen Helfer Manfred Neumann, Edith und Ernst Brodhäcker, Karlheinz Schäfer, die beim Auf- und Abbauen mithalfen.

Ortsvorsteher Volker Janson war nicht nur Helfer, sondern nahm sich danach die Zeit, um in kleinen Gesprächen die Sorgen, Vorschläge und Hinweise der Bürger mitzunehmen. Großen Dank geht auch an den Siedlervereins NES und an die Pizzeria Bella Napoli, die ihre Biertische, Bänke, Strom sowie die Toiletten kostenlos zu Verfügung gestellt haben. Soviel steht für Hans Herbert Rolvien fest. "Der Aufwand hat sich gelohnt. Ich habe in viele bunt bemalte und glückliche Gesichter gesehen. Dann möchten ich noch einen ganz großen Dank an unsere Gäste los werden, die wieder in riesiger Anzahl unser Fest besucht haben und erst zu dem gemacht haben was es war - eine Veranstaltung mit viel Flair."