07.05.2020 in Aktuell von Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

Staatssekretär erläutert „Schutzschild für Sportvereine in Not“

 

MdL Jens Guth (SPD) initiiert Telefondialog / Anträge können ab sofort online gestellt werden

 

Mit einem Schutzschild stellt die rheinland-pfälzische Landesregierung weitere Mittel in Höhe von 10 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Organisationen bereit, die durch die Pandemie in Existenznot geraten. Der Schutzschild bietet eine Soforthilfe in Form von Zuschüssen bis zu einer Höhe von 12.000 Euro, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Um die Wormser Vertreter der Sportvereine bestmöglich zu informieren, lud der Wormser SPD-Abgeordnete Jens Guth spontan den Staatssekretär aus dem Innenministerium Randolf Stich zu einer Telefonkonferenz ein, bei der auch zahlreiche Funktionäre und Vereinsvertreter aus der Wormser Sportwelt teilnahmen.

07.05.2020 in Kommunales

Initiative pro Kultur

 

Kultur und Corona, dieses Spannungsfeld betrifft nicht nur die Zukunft der diesjährigen Nibelungenfestspiele. Sondern neben dem überregional bekannten, kulturellen Flaggschiff ist auch der übrige Kulturbetrieb in Worms zum Stillstand gekommen. Die Wormser SPD unterstützt deshalb eine breit angelegte Initiative, die auch von Kulturkoordinator David Maier unterstützt wird, um  Künstler, Solo-Selbstständige und Freiberufler aus der Wormser Kulturszene mit einem Spendentopf helfen möchte. „Wir müssen in dieser schweren Zeit auch an unsere Kulturvereine, unsere Künstler und unsere Kulturvermittler denken, die sich durch den Ausfall von Ausstellungen, Lesungen, Konzerten und Aufführungen in einer existenzbedrohenden Situation befinden“, sagt Timo Horst als Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. „Wir unterstützen den Vorstoß von David Maier und hoffen auf viele Spenden für die Wormser Kulturszene.“ Neben der Hoffnung auf freiwillige Unterstützung von Wormser Bürgern und Unternehmen schlagen die Sozialdemokraten vor, dem Kulturbetrieb von städtischer Seite mit finanziellen Mitteln zu helfen. Die Stadt Worms erhält zur Bekämpfung der Corona-Pandemie rund 2,2 Millionen Euro vom Land Rheinland-Pfalz. Deshalb habe man auch auf Antrag der SPD einen Hilfsfonds im Stadtrat beschlossen, der auch die Kultur unterstützen könnte.  Eine direkte Unterstützung für Wormser Künstler könnte beispielsweise für die Sozialdemokraten sein, dass die Stadt die Cararentena mietet und Konzerte für die Stadt veranstaltet. „Davon hätten sowohl die Künstler als auch die Veranstalter der Arena etwas“, so Markus Trapp, kulturpolitischer Sprecher. Bei der sofortigen Unterstützung unserer Kulturschaffenden denken wir an die Zeit nach Corona. Und wenn wir jetzt nicht finanziell helfen, ist Worms als Kulturstadt existenziell bedroht. Darum sind wir von der SPD dafür einen Teil der 2,2 Millionen Euro auch für die Kultur einzusetzen“, sagt Timo Horst.

 

04.05.2020 in Kommunales

Bildung zu den Kindern bringen

 

Horst und Herder wollen Unterstützung zum Online-Lernen schaffen  

Gerade in der aktuellen Corona-Krise und der damit verbundenen Schließung von Schulen vielerorts wollen Sozial- und Bildungsdezernent Waldemar Herder sowie SPD-Fraktionsvorsitzender Timo Horst Kinder, die keinen Zugang zum Online-Lernen haben in den Fokus nehmen.

Es sollen Schulen und außerschulische Einrichtungen wie Stadtteiltreffs dabei unterstützt werden, den Kontakt zu Schülerinnen und Schülern herzustellen, die sich aktuell nicht melden und keine schulischen Angebote wahrnehmen.

04.05.2020 in Aktuell von Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

„Chance auf neue Bahn-Haltepunkte“

 

Jens Guth (SPD) für Prüfung S-Haltepunkt Süd  / Regionalhaltepunkt Poseidon kommt

 

Neue Hoffnung gibt es für einen weiteren Wormser S-Bahnhaltepunkt im Süden der Stadt. Dieser Bahnhalt könnte im Zuge der S-Bahn Rhein-Neckar realisiert werden. „Um zu prüfen, ob ein S-Bahn Haltepunkt an dieser Stelle noch machbar ist, müsste aber noch eine detaillierte Untersuchung bei der DB Netz AG  zur fahrplantechnischen Prüfung sowie Analyse der  Auswirkungen des zusätzlichen Haltepunktes auf die Streckenleistungsfähigkeit in Auftrag gegeben werden“, erfuhr der Wormser Parlamentarier bei einem Telefonat mit Michael Heilmann, dem Chef des Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd. Dies gelte insbesondere vor dem Hintergrund, dass auch im Bereich der Gemeinde Bobenheim-Roxheim die Überlegungen wieder aufgenommen wurden, zur Erschließung des Ortsteils Roxheim auch dort einen zusätzlichen Haltepunkt zu realisieren, informiert Heilmann.

02.05.2020 in Landespolitik von Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

Ministerpräsidentin informiert über behutsame und differenzierte Entscheidungen

 

Jens Guth: Spielplätze und Museen dürfen wieder öffnen, Gottesdienste und Gebetsversammlungen können stattfinden  


„Die sorgfältige und behutsame Abwägung zwischen Gesundheitsschutz, Freiheits- und Grundrechten, sozialer und gesellschaftlicher Teilhabe sowie der wirtschaftlichen Entwicklung prägten auch heute wieder das Gespräch zwischen den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach der Schaltkonferenz und informierte umgehend die Abgeordnten des Landtags über die getroffenen Entscheidungen. 

28.04.2020 in Aktuell von Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

„Wichtige Hilfe zum Erhalt unserer Vereine“

 

Jens Guth (SPD) begrüßt weiteren Schutzschild für gemeinnützige Vereine und Organisationen / Anträge können ab 4. Mai online gestellt werden

 

Die Landesregierung stellt einen Schutzschild in Höhe von 10 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Organisationen bereit, die durch die Pandemie in Existenznot geraten sind. Der Schutzschild bietet eine Soforthilfe in Form von Zuschüssen bis zu einer Höhe von 12.000 Euro, die nicht zurückgezahlt werden müssen, teilt die Landesregierung heute mit. Gemeinnützige Organisationen sind eine tragende Säule unserer Gesellschaft.  Dieser Aussage von Ministerpräsidentin Malu Dreyer will die Landesregierung mit einem weiteren Hilfspaket gerecht werden. „Dies ist eine wichtige Hilfe zum Erhalt unserer Vereine“, freut sich der Wormser Abgeordnete Jens Guth (SPD).

 

24.04.2020 in Aktuell von Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

„Keine neuen sozialen Gräben aufreißen“

 

Jens Guth (SPD) begrüßt Erhöhung des Kurzarbeitergelds gegen Widerstand der Union / Höchstsatz von 87 Prozent möglich

 

Zur Einigung der Großen Koalition beim Kurzarbeitergeld erklärt der Wormser SPD-Landtagsabgeordnete Jens Guth: „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in der Corona-Krise auf Kurzarbeitergeld angewiesen sind, können nach den Beschlüssen der Großen Koalition mit einer deutlichen Aufstockung auf bis zu 87 Prozent ihres ausgefallenen Lohns rechnen. Gegen den Widerstand der Union haben die SPD-Verhandlungspartner diese wichtigen Verbesserungen durchgesetzt, die Millionen von Beschäftigten in Deutschland und Rheinland-Pfalz zugutekommen werden.“

 

Social Media

Corona

Worms Plan 2019-2024

Wahlprogramm 2019

Mitmachen

Jetzt SPD Mitglied werden!

Image-Video