Zellertalradweg wird ausgebaut

Veröffentlicht am 30.08.2021 in Pressemitteilung

310.500 Euro aus Förderprogramm

Die Stadt Worms erhält für den Ausbau des Zellertalradweges in Pfeddersheim Finanzhilfen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Höhe von 310.500 Euro. Die rheinland-pfälzische Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat den Bewilligungsbescheid am Freitag im Beisein von Ortsvorsteher Jens Thill und SPD-Landtagsabgeordneten Jens Guth an Oberbürgermeister Adolf Kessel überreicht. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) wickelt das Bundesprogramm ab und berät Kommunen bei der Antragstellung.

Umgesetzt wird das Projekt im Bereich zwischen der Otto-Suhr-Straße und dem Feldweg in Richtung Fa. KHS, vorbei an der Grillhütte. Die vorhandene wassergebundene Fahrbahndecke des Radwegs wird auf einer Länge von rund 1.000 Metern durch eine asphaltierte Fahrbahndecke ersetzt. Der Zellertalradweg ist eine wichtige Radwegeverbindung aus dem Zellertal nach Worms und wird von vielen Pendlern genutzt „Je besser und sicherer die Radwege, umso größer die Lust, auf das Fahrrad zu steigen.“

Verkehrsministerin Daniela Schmitt: „Das Sonderprogramm „Stadt und Land“ des Bundes ergänzt unsere bestehenden Landesförderprogramme zum Radverkehr. Den Kommunen bietet sich hierdurch eine hervorragende Möglichkeit, ihre lokalen Projekte umzusetzen.

“Der Anfang ist gemacht“, so der Wormser Abgeordnete Jens Guth und erinnerte zugleich an weitere anstehende Radwege-Projekte für die ebenfalls eine Förderung notwendig sei.

 
 

Homepage Jens Guth ## Stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Landtagsfraktion & Abgeordneter für den Wahlkreis Worms

Social Media

Unser Bundestagskandidat