Zusammenlegen was zusammen gehört!

Veröffentlicht am 26.02.2020 in Kommunales

GBB und Hochbauamt soll neu strukturiert werden / Unterhaltungsstau auflösen, Neubauten fördern

 

WORMS - SPD und CDU machen Druck bei der Zusammenlegung von GBB und Hochbauamt. Gerade die wichtigen Herausforderungen bei Neubau von Schulen und Kindertagesstätten, sowie die Unterhaltung vorhandener Gebäude, zwingen zu neuen Strukturen. Auch um den Unterhaltungsstau aufzulösen, seien weitere Anstrengungen notwendig.  Im Prinzip wünschen sich SPD und CDU eine privatrechtliche oder eine öffentlich-rechtliche Struktur, wie eine GmbH oder eine AöR mit einem fachlich versierten Geschäftsführer, der auch die internen Strukturen auf den neusten Stand bringt. Eine mögliche, innere Struktur könnten die Abteilungen für Neubau, Sanierung und Gebäudeunterhaltung beinhalten.

 

Auch müssten die Aufgaben innerhalb dieser neuen Bau- und Unterhaltungsgesellschaft neu verteilt werden. Es kann nicht sein, dass sich Bauingenieure oder Architekten um tropfende Wasserhähne in Ortsverwaltungen kümmern, überspitzt SPD Fraktionsvorsitzender Timo Horst die aktuelle Situation. Wie schon in dem Gutachten von PwC deutlich wurde, müsse deshalb eine mittlere Ebene mit einem sinnvollen Facilitymanagement eingezogen werden. Gleichzeitig müsse man Wege finden, mehr qualifiziertes Personal anzuwerben, betont CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Karlin. Das sei teilweise über die Lohnstruktur, teilweise über interessante Aufgaben zu leisten.  Beide Politiker machten allerdings auch klar, dass man auf Impulse und Unterstützung aus der Wirtschaft angewiesen sei. So dürfe es beispielsweise keine Denkverbote mehr beim Neubau von Kindertagesstätten geben. „Wir müssen prüfen, ob wir Räume anmieten, Modulbauweise oder auch mobile Einheiten verwenden.“

Außerdem müsse es in der Wohnungsbau eine Abteilung geben, die sich speziell mit dem Thema Kindertagesstättenbau in Verbindung mit Wohngebäuden beschäftigt. Über einer Kita kann durchaus auch ein Wohnhaus entstehen, das auch noch sozialgeförderten Wohnraum beinhaltet. Für so ein Projekt wäre die Wohnungsbau durchaus prädestiniert. Den Vorschlag wollen CDU und SPD von PwC prüfen. Über den aktuellen Stand der neuen Strukturen

 
 

Social Media

Corona

Worms Plan 2019-2024

Wahlprogramm 2019

Mitmachen

Jetzt SPD Mitglied werden!

Image-Video